Geschichte

1847


Haus Oberkampf um 1950Im Januar 1847 stellte der Bäcker Christoph Oberkampf einen Antrag, auf Eröffnung einer Schenkwirtschaft in seinem Haus oben am Kirchhof an den Magistrat der Stadt Menden. Ein Jahr später, am 17. Januar 1848, gab der Magistrat bekannt, dass eine Konzession für eine Schenkwirtschaft erteilt wird. Dies jedoch mit der Auflage, dass für die Einrichtung eines ordentlichen Lokals gesorgt wird.

 

1899


Franz OberkampfFranz Oberkampf (geb. 1841) führte als zweiter Wirt das Haus. Er war Gründungsmitglied des Wirtevereins, der 1899 im Haus Oberkampf ins Leben gerufen wurde. Ein Jahr zuvor hatte er das neue Lokal errichtet, welches bis heute am Kirchplatz beheimatet ist.

1923


Franz OberkampfAuf Franz, der 1923 verstarb, folgte Josef Emil Oberkampf (geb. 1866), genannt „Schnaak“, als dritter Wirt. Dessen Sohn Franz (geb. 1897) zeichnete als vierter Wirt für das Lokal verantwortlich. Nach dessen frühem Tod im Jahr 1949 führte seine Witwe Lucie Antonie die Gastwirtschaft gemeinsam mit Tochter Ruth.

1970


Lucie Antonie OberkampfVon 1960 bis 1970 war das Lokal verpachtet. 1970 schließlich übernahm Franz-Josef (geb. 1945), der jüngste Sohn von Franz und Lucie Antonie, das Lokal.

Gegenwart


Haus Oberkampf heuteFranz-Josef, genannt „Menne“, führt bis heute gemeinsam mit Ehefrau Ursula und Sohn Daniel die Geschicke des inzwischen über 160 Jahre alten Traditionshauses.

jeden Mittwoch ab 18 Uhr

(um Reservierung wird gebeten)

Telefon 02373 2091
Öffnungszeiten
Montag
Ruhetag
Dienstag – Freitag
ab 17:00 Uhr
Samstag
ab 17:30 Uhr
Sonntag
11:00 Uhr – 14:00 Uhr
und ab 17:30 Uhr
Feiertage
11:00 Uhr – 14:00 Uhr
und ab 17:30 Uhr

und nach Vereinbarung.

Adresse
Kirchplatz 5 - 7, 58706 Menden
Anfahrt mit Parkmöglichkeiten
rfwbs-sliderfwbs-slide